Billard Sport Club Pfaffenhofen

Ergebnisse der Saison 2015/16

Einzel

Deutsche Meisterschaften

Johann Reiter wird 7. im Cadre 35/2 und 8. im Cadre 52/2.

Bayerische Meisterschaften

3x Gold für Johann Reiter (Einband, Cadre 35/2, Freie Partie)

2x Silber für Johann Reiter (Cadre 47/1 und 47/2)

2x Bronze für Johann Reiter (Cadre 71/2, Einband Großbrett), sowie
1x Broze für Gabriel van Uffelen (Cadre 35/2)

Bezirksmeisterschaften

J. Reiter
Platz 2, Dreiband Klasse 1+2

Werner Bach
Platz 2, Cadre 35/2 Kl. 4
Platz 3, Freie Partie Kl. 4

Gabriel van Uffelen
Platz 2, Cadre 35/2 Kl. 2/3

Guido Brandt
Platz 3, Cadre 35/2 Kl. 4

Mannschaft

Landesliga Mehrkampf

Wie schon im vergangenen Jahr landete die 1. Mannschaft auf 6. Platz in der Landesliga.

Dreiband Bezirksliga Süd (Großbrett)

Der BSC belegt mit einem Mannschafts-GD von 0,364 den 5. und somit letzten Platz.

Bezirksliga Freie Partie Süd

An den letzten beiden Spieltagen konnte die 2. Mannschaft des BSC an Augsburg vorbeiziehen und beendet die Saison auf dem 3. Platz.

Ergebnisse der Saison 2014/15

Pfaffenhofen, 3.5.2015

Einzel

Bayerische Meisterschaften

Johann Reiter war und ist weiterhin der Spitzenspieler des Vereins: Jeweils 3 Titel auf Landesebene (Dreiband kl. Brett, Cadre 35/2 und 52/2) und drei Vizemeistertitel (Freie Partie, Cadre 47/2 und Einband) konnte sich Reiter in dieser Saison sichern. Abgerundet wird das tolle Ergebnis für den BSC mit zwei Brozemedaillien für Gabriel van Uffelen in den Cadre-Disziplinen 35/2 und 52/2.

Bezirksmeisterschaften

Hier konnte sich Detlef Kleinschmidt in seiner Paradedisziplin Dreiband auf dem Großbrett einen hervorragenden 2. Platz erspielen.

Oberliga Dreiband Großbrett

Der BSC erreicht den zweiten Tabellenplatz hinter den Billardfreunden Creidlitz-Coburg.

Landesliga Mehrkampf

Die 1. Mannschaft blieb mit dem 6. Platz in der Landesliga etwas hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Mit nur einem Sieg und 6 Unentschieden war dies eine im Vergleich zu den Vorjahren recht magere Ausbeute.

Bezirksliga Freie Partie Süd

Auch in der Saison 2014/15 wurde wieder häufig rotiert, so dass auch die schwächeren Spieler Spielpraxis erhalten. Ziel ist nicht der Sieg in der Liga, sondern die Wettkampfpraxis. Umso erstaunlicher ist das gute Abschneiden der 2. Mannschaft des BSC: Nachdem im Vorjahr nur Platz 7 erreicht werden konnte, ist 2015 mit dem 3. Platz eine deutliche Steigerung erkennbar.

Ergebnisse der Saison 2013/14

Auszug aus den wichtigsten Entscheidungen:

Einzel

War es in der vergangenen Saison 4x Gold, so ist Johann Reiter dieses Mal auf Silber abonniert. Sage und schreibe 5 Mal ist er heuer bei Bayerischen Meisterschaften "Vize" geworden: In der Freien Partie, Einband und den Cadre-Disziplinen 35/2, 52/2 sowie 47/2.
Die wichtigste Silbermedaille erzielte er jedoch bei der Deutschen Meisterschaft in der Freien Partie: Hier wurde er zweiter hinter Horst Wiedemann aus Frintrop.

 

Oberliga Dreiband Großbrett

Die Dreibandmannschaft hatte in der letzten Saison erstmalig den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Es war leider nur ein kurzes Gastspiel in der höchsten bayerischen Liga: Trotz einiger Achtungserfolge war es eine Nummer zu groß für den BSC, was sich auch an den Generaldurchschnitten ablesen lässt. Die Top-Drei haben einen etwa um 0,2 besseren GD, was im Dreiband einen echten Klassenunterschied darstellt. Die Mannschaft steht auf dem letzten Tabellenplatz und steigt wieder in die Bezirksliga ab.

 

Landesliga Mehrkampf

Die 1. Mannschaft erzielte den 4. Platz in der Landesliga und hatte sich für die Endrunde in der Oberliga qualifiziert. Da am festgelegten Termin leider zwei Stammspieler ausfallen würden, zog die Mannschaft zurück und ließ dem fünftplatzierten BC Bad Tölz den Vortritt.

 

Bezirksliga Freie Partie Süd

In der Bezirksliga sollen möglichst alle Aktiven an die Reihe kommen, die spielberechtigt sind. Es wird häufig rotiert, so dass auch die schwächeren Spieler eine Gelegenheit erhalten. Ziel ist nicht der Sieg in der Liga, sondern die Wettkampfpraxis. BSC II schließt die Saison auf dem 7. und vorletzten Platz ab.


 

KJR Ferienprogramm

  • Kreisjugendring 2013Kreisjugendring 2013

Am Sonntag, 6.9.2013  fand die jährliche Veranstaltung des Kreisjugendrings (KJR) in den Vereinsräumen des BSC Pfaffenhofen statt. Mit Freude und Eifer waren alle acht Teilnehmer dabei, als Vereinstrainer Herbert Bürgel die interessierten Jugendlichen aus dem Landkreis Pfaffenhofen in die Geheimnisse des Karambolage- Billardspiels einweihte. Wie mit dem Queue die Kugeln zielsicher über das grüne Tuch zu bewegen sind, war Inhalt einiger Übungsbeispiele, bevor es zum Abschluss der Veranstaltung in einem Figurenwettbewerb galt, sich gegen die anderen aus der Runde um die kleinen vom austragenden Billard- Sport- Club Pfaffenhofen gestifteten Preise  durchzusetzen.
Den Hauptgewinn konnte am Ende Marcel Goetze mit nach Hause nehmen (Foto: 2. v.r.).

(Bericht und Foto: Herbert Bürgel)

Was ist neu in 2013?

Landesliga Mehrkampf

In der Landesliga wird anstelle des Zweikampfes jetzt ein Mehrkampf durchgeführt. Allerdings weicht er in den Disziplinen von der Vierkampfregelung der DBU ab: Gespielt wird Freie Partie (300P/20A), Cadre 35/2 (200P/20A), Einband (100P/25A) und Dreiband (30P/40A).

Bezirksliga Freie Partie

Ab dieser Saison besteht eine Mannschaft nur noch aus drei Spielern. Die Distanzen sind 150 P/20 A für Brett 1+2 sowie 100 P/20 A für Brett 3.

Reduzierung der Spielklassen

Bei den Bezirksmeisterschaften in der Freien Partie wurden die Spielklassen von 7 auf 5 reduziert und dabei die GD-Grenzen sowie Distanzen geändert:

Klasse GD-Grenzen Punkte Aufnahmen
6 0,00 - 1,99 50 40
5 2,00 - 3,99 100 30
4 4,00 - 6,99 125 25
3 7,00 - 15,99 200 20
2 16,00 - 39,99 250 10

nächste Termine

Keine Termine