Billard Sport Club Pfaffenhofen

BSC II holt die ersten Punkte der Saison

In den vergangenen beiden Begegnungen der Bezirksliga Freie Partie Süd konnte der BSC II auswärts beim BSV München die ersten Siege verbuchen. Tags darauf gegen den Augsburger BC scheiterten die Pfaffenhofener jedoch auf heimischen Brettern jeweils knapp. Die Mannschaft liegt aktuell auf Platz 3 der Tabelle.

Die zweite Mannschaft des Billard-Sport-Club Pfaffenhofen trat in guter Besetzung beim Tabellenschlusslicht BSV München an, fest entschlossen, die ersten Siege in der noch jungen Saison einzufahren. Den Spielern Werner Bach, Guido Brandt und Konrad Egert gelangen im Hinspiel auch prompt drei teils klare Siege gegen die deutlich unterlegenen Münchner. Bach spielte hierbei gegen Andreas Müller mit einem 124:66 in 20 Aufnahmen die beste Partie.

Im Rückspiel hingegen wollte diesen beiden Akteuren nicht mehr viel gelingen; Müller gewann völlig überraschend mit knappem Vorsprung. Egert zog mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag gegen Stefan Blau nach, die Entscheidung um die Mannschaftspunkte musste auf Brett 2 zwischen Brandt und Andreas Bedacht fallen. Dem Pfaffenhofener gelang ein ausgezeichneter Start mit 52 Punkten bereits in der ersten Aufnahme. Auch im weiteren Partieverlauf spielte Brandt konzentriert und lieferte mit einem 150:64 in nur 14 Aufnahmen eine persönliche Bestleistung ab. Die ersten beiden Mannschaftspunkte der Saison gingen an den BSC.

Im Heimspiel gegen den Augsburger BC wurde Brandt durch den Nachwuchsspieler Wolfgang Pillmayer vertreten, der weitere Turniererfahrungen sammeln sollte. Auf Brett 1 hatte es Werner Bach mit dem etwa gleich starken Josef Hahn zu tun. Bis zur Hälfte der Partie war das Spiel noch ausgeglichen, als dann der Augsburger deutlich davon zog. Bach legte zwar seinerseits nach, verlor am Ende jedoch mit 111:122. Pillmayer konnte seinem Gegner Werner Wolffram auf Brett 3 lange Zeit Paroli bieten. Erst im letzten Drittel wollte dem Pfaffenhofener nicht mehr viel gelingen und er verlor ebenfalls. Den einzigen Sieg in der Hinrunde fuhr dagegen Konrad Egert gegen Ulastimil Svarc ein. Von Anfang an hielt Egert seinen Kontrahenten auf Distanz und siegte völlig verdient mit 94:69.

In der Rückrunde fand Bach nicht mehr zu seinem Spiel, während sein Gegner sich nochmals steigern konnte. Eine deutliche Niederlage für den BSC'ler war die Folge. Auf Brett 2 war das Spiel bis kurz vor Schluss ausgeglichen. Erst in den letzten 5 Aufnahmen setzte sich Svarc ab und Egert verlor knapp mit 4 Punkten Unterschied. Auch wenn damit die Mannschaft ihre nächste Niederlage kassierte, immerhin für Wolfgang Pillmayer ging der Tag positiv aus: Über weite Strecken lag der Pfaffenhofener in Führung und ließ sich auch am Ende nach einer Aufholjagd seines Gegners nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem verdienten 54:51 gelang ihm sein erster Sieg im Billard.

nächste Termine

Bezirkstag Karambol (TSV Ingolstadt)
BBV
So 07.07.2019, 11:00 Uhr
50 Jahre BSC
Jubiläum
Sa 20.07.2019, 12:00 Uhr