Billard Sport Club Pfaffenhofen

Reiter Bayerische Vizemeister in Cadre 47/2

Pfaffenhofen, 6.3.2014 (kje)

Nach der Qualifikation am Samstag in Vötting (Freising) blieben 4 Spieler für die Endrunde übrig. In der ersten Runde besiegte der Favorit Dieter Steinberger den Tölzer Martin Neumayer klar mit 164:51. In der anderen Begegnung setzte sich der Pfaffenhofener Johann Reiter mit 137 :66  gegen den Vöttinger Frank Müller durch.
In der 2. Runde musste Steinberger sein ganzes Können aufbieten, um gegen Müller knapp mit 200:160 zu gewinnen. Jetzt fand Johann Reiter zu seinen Spiel. In nur 11 Aufnahmen ließ er Neumayer keine Chance.
In der letzten Runde kämpften die bis dahin sieglosen Müller und Neumayer um den 3. Platz. Hier behielt Müller klar die Oberhand.
Im Endspiel spielte Dieter Steinberger, mehrmaliger Deutsche Meister in dieser Disziplin, groß auf. Der BSCler Johann Reiter musste eine klare 200:66 Niederlage einstecken. Dennoch ist dieser 2.Platz ein großartiger Erfolg. Ob es für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in dieser Disziplin reichen wird, muss abgewartet werden.

Schlechter Auftakt für BSC 2

Pfaffenhofen, 17.2.2014 (gbr)

Für die zweite Mannschaft des Billard-Sport-Club Pfaffenhofen hat die Bezirksliga mit einem Fehlstart begonnen: Auf heimischen Brettern gegen den BSV München konnte sie lediglich im Hinspiel überzeugen und siegte mit 2:1 Partiepunkten; das Rückspiel ging bei schwachen Leistungen 1:2 verloren. Am darauf folgenden Tag gegen BC Bad Tölz war der BSC chancenlos und verlor beide Begegnungen glatt.

Weiterlesen: Schlechter Auftakt für BSC 2

Punkt in Plattling geholt

Der Billard-Sport-Club Pfaffenhofen startet in die Karambolbillard-Oberliga Dreiband mit einem Punkt im Auswärtsspiel beim BSC Plattling.

Im Hinspiel musste sich Gabriel van Uffelen seinem Gegner Erich Fischer klar geschlagen geben. Auf Brett drei führte Karl-Heinz Domes lange Zeit gegen Werner Haberer. Doch durch zwei glückliche Bälle für den Plattlinger kippte die Partie zum Endstand von 20:15. Der Pfaffenhofener Detlev Kleinschmidt hatte gegen den glänzend aufgelegten Helmut Ryzmann keine Chance. Der 30:24 Sieg von Hans Reiter gegen Renaldo Schneeberger änderte nichts mehr an der 6:2-Niederlage im Hinspiel.

Im Rückspiel mussten sich Karl-Heinz Domes und Detlev Kleinschmitt wieder geschlagen geben. Gabriel Uffelen änderte seine Spielweise auf Defensiv, die seinem Gegner große Schwierigkeiten bereitete. Dieser kam nicht ins Spiel, sodass der BSCler bis zu letzten Aufnahme mit 15:14 führte. Fischer, der mit dem Nachstoß noch ein Unentschieden erreichen konnte,  verfehlte jedoch den Anfangsball, sodass van Uffelen als Sieger vom Brett ging.

Wie schon so oft musste Hans Reiter in der letzten Partie gegen Ronaldo Schneeberger mit dem Druck fertig werden. Zwei Aufnahmen vor Ende stand es 24:24. Hans Reiter erzielte Dank seiner großen Routine noch 4 Punkte, wogegen Schneeberger nur noch ein einziger Punkt gelang. Damit ging auch diese Begegnung an die Pfaffenhofener und das Rückspiel endete 4:4. Dieser erste Punkt für die Aufsteiger aus Pfaffenhofen gibt für den Rest der Saison viel Selbstvertrauen. Eventuell gelingt es auch noch bei den nachfolgenden Begegnungen, den einen oder anderen Punkt zu ergattern um den Abstieg zu vermeiden.

Nur ein Punkt in Tölz geholt

Pfaffenhofen, 1.12.2013

Durchwachsenes Wochenende für die erste Mannschaft des Billardsportclubs

Am Samstag war der SV Fürth-Poppenreuth zu Gast beim BSC. Im Hinspiel der Freien Partie besiegt Herbert Bürgel S. Hündür klar mit 300:72. Johann Reiter hatte im Einband ebenso wenig Probleme und gewann gegen W. Döpfert mit 100:65. Nachdem Gabriel van Uffelen im Cadre gegen Ruzicka keine Chance hatte, musste Karl Heinz Domes gegen im Dreiband gewinnen, um den Sieg perfekt zu machen. Nach harten Kampf gewann jedoch der Fürther 19:17 und sicherte das Unentschieden. Im Rückspiel hatte Bürgel wieder kein Mitleid mit seinem Gegner und gewann überzeugend mit 300:41 in 6 Aufnahmen. Van Uffelen zog erneut den Kürzeren und verlor mit 79:63. Domes hatte sich nun besser eingestellt und gewann überlegen mit 23:14. Reiter dagegen kam gar nicht zu seinem Spiel und musste sich überraschend mit 93:71 geschlagen geben.

Am Sonntag reisten die BSCler nach Bad Tölz. Bürgel hatte im Hinspiel große Mühe und siegte gegen Rigo Kurtz denkbar knapp mit 236:229. Van Uffelen hatte gegen Martin Riedelsheimer keine Chance und verlor mit 200:44. Nachdem Domes mit 30:20 gegen Matin Neumayer verloren hatte, lag wiederum die ganze Last auf den Schulter von Reiter. Er setzte sich gleich mit einer Serie von 34 Bällen ab und konnte dann überlegen mit 100:43 gewinnen und das Remis sichern. Im Rückspiel kam es  zu einem Debakel: Keiner der Pfaffenhofner konnte gewinnen und so musste man mit lediglich einem Punkt die Rückreise antreten.

Am letzten Spieltag, Sonntag den 14. Dezember, müssen die BSCler nach Erlangen reisen, die in der Tabelle einen Platz und einen Punkt hinter den Pfaffenhofnern auf Platz 4 liegen. Durch den Gewinn von 2 Punkten hätten die Ilmstädter den vierten Platz sicher, der zur Qualifikation zur Endrunde reicht.

Detlef Kleinschmidt belegt 2. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft

BSC-Vertreter überzeugt bei der Bayerischen Meisterschaft im Dreiband

Pfaffenhofen, 23.2.2014

Bei der vom Billard-Sport-Club Pfaffenhofen ausgerichteten Bayerischen Meisterschaft im Dreiband hat Detlef Kleinschmidt den zweiten Platz belegt. Er verlor im Endspiel knapp mit 20:24 gegen den Münchner Baris Polat.

  • BayM Dreiband 2013_14

Weiterlesen: Detlef Kleinschmidt belegt 2. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft

nächste Termine

Mitgliederversammlung
vereinsintern
Fr 08.10.2021, 20:00 Uhr